Eine akzeptable Investition für eine optimale Automatisierung

¤  Anpassungsfähigkeit an bestehende Arbeitsplätze

¤  Schnelle Integration und Lernprozesse

¤  Parallelisierung von Aufgaben : Zykluszeit Einsparung

¤  Verbindung mit ERP/ MES-Netzwerk

¤  Mobilität des COBOT zwischen den Arbeitsplätzen

Der kollaborative Roboter, auch „Cobot“ genannt, ist eine Industrieroboter Kategorie, die mit Menschen interagiert und den Arbeitsbereich und/oder die Aufgabe teilt. Er entspricht dem Bedarf, dem Arbeiter schwierige oder gefährliche Aufgaben ohne Merhrwert zu erleichtern.

Auf diese Weise können unsere Cobots Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates vorbeugen. Die Arbeiter können sichauf schwer zu automatisiere de Aufgaben konzentrieren, die höchstspezifische Kompetenzen, Geschicklichkeit oder eine deutliche Wahrnehmung erfordern.

Aktuell unterliegt die Installation eines kollaborierenden Industrieroboters ohne Sicherheitsbarriere / Schutzumhausung Einschränkungen bezüglich des Ausführngstempos und des höchstmöglichen Krauftaufwands.

Die aktuellen Roboterlösungen basieren auf der Verwendung zusätzlicher Sensoren, die die Steuerung der Achsen schwerfällig macht und deren Zuverlässigkeit verringern.

ISYBOT misst den Strom im Motor, um die ausgeübte Kraft genau zu kennen. Bei einem konventionellen Roboter wird die Untersetzung der Bewegung zwischen Motor und Achse durch komplexe und präzise Getriebe erreicht, die Trägheit und Reibung mit sich bringen und den Roboter sehr träge und daher gefährlich machen.

Die von CEA LIST entwickelte Technologie ist eine Kombination aus Kugelumlaufspindeln und Kabeln. Das ermöglicht eine verlustlose Übertragung des Drehmoments (in der Größenordnung von 95 % im Vergleich zu ungefähr 85 % bei den Standardtechnologien). Das macht das System eigensicher.